Das richtige Treppengitter für zu Hause

Kurz nach der Geburt machte ich mich auf die Suche nach dem richtigen Treppengitter für unsere Treppe. Wir brauchten einige – für die Treppe zum Keller, für die Treppe in den ersten Stock und für den ersten Stock. Das Problem war zudem die Treppe.

Hat man auf beiden Seite eine Mauer, ist es häufig nicht ganz so schwierig, das richtige Sicherheitsgitter anzubringen. Bei uns ist aber jeweils auf einer Seite keine Wand, sondern das Treppengeländer. Hier war es etwas schwieriger. Zudem ist unsere Treppe recht breit, so dass nur wenige Hersteller in Frage kamen.

Bei der Firma Geuther wurde ich fündig, da man diese auf beiden Seiten auf die richtige Breite erweitern kann. Auch die Bedienung ist recht einfach. Zwar muss man etwas an Kraft aufwenden, das Gitter in der Mitte anheben und nach oben wuchten, aber das ist ja auch Sinn der Sache. Schließlich soll der Nachwuchs diese nicht öffnen können.

Kombination aus Holz und Metall

Bei der Auswahl des Gitters ging es uns nicht um das Aussehen, wobei die Kombination von Holz und Metall sehr gut zur eigentlichen Treppe passt. Entscheidend war für uns die Stabilität der Konstruktion und dass beide Seiten gut befestigt werden können. Durch “Holzbacken” konnte ich die eine Seite am Treppengeländer fest verschrauben, die andere Seite wurde mit der Wand verbunden.

Wir haben die Treppengitter ziemlich lange für unsere Zwillinge aufgebaut gelassen, da es manchmal turbulent zugehen kan. Da finde ich eine Sicherung an der Treppe recht sinnvoll.

Durchrutschschutz

Was man aber häufig vergisst, ist ein Durchrutschschutz an Treppenstufen. Bei unserer offenen Treppe war es kein Thema, da die Stufen unterhalb noch auf einer Metallstrebe liegen, die den Durchmesser sehr begrenzt. Aber es gibt Stufen, die einfach zu weit auseinander sind und möglicherweise das Durchrutschen des Kleinkindes ermöglichen. Daher sollte man schauen, dass man zusätzlich zum Treppengitter auch die Stufen sichert, wenn das Kind mobiler wird.

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.