Gute Vorsätze für das Wohnen mit Kindern

Vieles hat man schleifen lassen und viele der guten Vorsätze hat man wohlmöglich schon am 2. Januar wieder über Bord geworfen. Aber für das Wohnen mit Kindern sollte man sich gute Vorsätze erhalten, damit man nicht im alltäglichen Chaos stecken bleibt, der einen blockiert. So haben wir uns auch zwischen den Jahren Gedanken gemacht, wie man einiges verbessern kann, um gemeinsam mehr Zeit zu haben.

Knackpunkt ist ja immer irgendwie das Saubermachen. Bei Kleinkindern steht das Entdecken und Spielen im Vordergrund  – und das ist auch gut so. Aber trotzdem sollen sie nicht nur in Kita und Kindergarten das Aufräumen lernen. Es kann doch auch wieder erst neue Freude am Spielen entstehen, wenn man genug Platz hat und auch weiß, wie man Ordnung schaffen kann.

Fotos helfen

Ein simpler Trick ist es, Schubladen oder Kästen mit Fotos der Gegenstände zu bekleben, die darin ihren Platz finden sollen. Ob nun Legosteine, Holzklötze, Playmobil oder etwas anderes – die Kinder haben Spaß am Wiederentdecken der Fotos und räumen mit etwas mehr Freude auf.

Täglich 5 Minuten

Oh, das kennt jeder. Man hat das Saubermachen, das Durchsaugen, Durchwischen schleifen lassen – nicht nur während der Feiertage. Aber kleine Arbeiten, ca. 5-10 Minuten täglich, erleichtern einem auch diese Arbeit. Schnell mal mit einem Ledertuch das Waschbecken durchwischen, die Dusche ausspülen und abtrocknen und schon hat man einiges geschafft.

Würde sich das alles neben der normalen Hausarbeit, der Wäsche, etc. aufstauen und alle 14 Tage gemacht werden, weil man merkt, dass man plötzlich keine Socken mehr hat, steht man wie der Ochs vorm Berg und kann sich keinen Schritt mehr bewegen.

Eine gute Organisation in Schränken kann daher Wunder wirken. Lappen und Wischmittel können beispielsweise in einem Schrank im Badezimmer stehen, ohne von Kleinkindern erreicht zu werden. Wir als Eltern können nach dem morgendlichen Bad schnell damit das Waschbecken oder die Badewanne saubermachen. Gerade die sauberen Oberflächen von Wanne oder Tisch erfreuen einen ungemein.

Und, welche Vorsätze hast du für die Wohnung in diesem Jahr? Ich freue mich über eine Kommentar unter diesem Beitrag.

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.