Wohnungssuche nicht nur in Berlin

Wohnungssuche ist ja so eine Sache, die Bücher füllen kann, ja ganze Bibliotheken. Viele Geschichten kursieren, auch online liest man die haarsträubendsten Erzählungen, was passieren kann, wenn man eine Wohnung oder ein Haus mieten möchte. In Großstädten, wie Berlin, scheint es wild zuzugehen, wenn man eine neue Bleibe sucht.

Oftmals findet man keine oder man stolpert mit Hundert anderen Suchenden durch viel zu enge Zimmer, die in der der Beschreibung viel besser klangen. Wo ist das lichtdurchflutete Bad, dieses kleine Fensterchen kann doch nicht gemeint sein.

Daher ist es gut, wenn die Beschreibung für das Immobilienangebot so ausführlich wie möglich ist und nicht nur ein Bild angehängt wird. Aber Online-Angebote, wie bei immowelt.de bieten neben der Suchfunktion auch eine gute Möglichkeit, die eigenen Vier Wände zur Vermietung und zum Verkauf anzubieten. Aber auch andere Punkte kommen auf der Seite nicht zu kurz. So gibt es auch Informationen zu

  • Hausbau
  • Umzug
  • Renovierung
  • Einrichten

Interessant finde ich den Bereich „Recht“, denn gerade für Wohnungseigentümer ändert sich doch ab und zu die eine oder andere Regelung. Und auch für Mieter könnte das Mietrechtslexikon auf der Seite mit einigen Vorurteilen aufräumen und Unklarheiten beseitigen. Gerade zu Beginn der Grillsaison häufen sich beispielsweise Beschwerden, dass Bewohner X zu häufig grillt. Wie häufig darf ich als Mieter nun meinen Grill entzünden, darf ich im eigenen Garten nackig in den Pool springen und bis wann darf ich abends meinen Rasen mähen.

Die Informationen sind daher nicht nur für diejenigen geeignet, die frisch ein Eigenheim erwerben oder anmieten wollen, sondern auch für alle, die schon einige Zeit glücklich in ihrer neuen Umgebung wohnen.

Ob sich durch das Informationsangebot der Website die Schlangen an Interessenten bei einer Wohnung minimieren lassen, wage ich einfach mal zu verneinen, aber es hilft schon einmal bei der engeren Auswahl der zukünftigen Umgebung.

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.