Zwei Tage Vollautomat im Einsatz

Nun ist er da, der neue Vollautomat fürs Büro. Seit zwei Tagen steht er dort – hat immer noch ein zu kurzes Kabel, weil ich noch keine Verlängerung besorgt habe. Geht schon. er summt und brummt und macht recht schmackhaften Kaffee. Doch das Milchaufschäumen ist eine sehr spritzige Angelegenheit. Schlauch in die Milchpackung, Druck aufbauen, ansaugen, los geht’s. Doch zuerst schießt irgendwelch heißes Wasser aus dem Schlauch, wo auch immer das herkommt. Danach die Milch. Es keucht und fleucht… Aber dann ist er da, der Schaum.

Er hält seine Position sogar einigermaßen gut.

Was mich auf alle Fälle begeistert ist die Brühtemperatur. Werksseitig auf mittlere Stufe gestellt, haben wir bisher daran nichts geändert. Reicht, um sich die Zunge zu verbrühen, wenn man zu schnell trinken möchte. Da war das Kapselgedöns ja wirklich nur pipiwarm. Da musste man aufpassen, dass man nicht einen Eiskaffee auf dem Tisch hat.

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.