Frisches für den Kleiderschrank im Kinderzimmer

Unser Urlaub in der Sonne liegt noch gar nicht lange zurück und auch bei uns meint es das Wetter gut. Ab und an ein wenig Regen in dem viel zu trockenen Juni schadet nicht. Und auch die Jungs können durch die Tropfen rennen, um sich ein wenig abzukühlen. In der Zwischenzeit können wir Eltern uns ein wenig den Kleiderschränken widmen.

Ja, auch da gehört mal aufgeräumt. Nicht nur der Fußboden sollte frei von LEGO-Steinen und Spielfiguren sein, wenn man abends Richtung Kinderbett geht. Ab und an sollte man auch den Kleiderschrank einmal ausmisten und genauer anschauen. Der Nachwuchs wächst ja schneller, als einem lieb ist, auch wenn sie bei esprit noch „Mini Boys“ heißen.

Und da halten wir derzeit Ausschau nach frischen T-Shirts, kurzen Hosen aber auch Jeans, wenn es zwischenzeitig doch einmal wieder etwas kühler werden sollte. Bei einem Blick auf die T-Shirts freue ich mich, dass man nicht nur blau und grau sieht, wie so häufig. Denn auch Grün gehört bei unseren Jungs zu ihren Lieblingsfarben. Und jetzt, mit etwas Sonnenbräune kommt auch der rote Farbton gut rüber. Zudem blicken einen nicht die immer gleichen Comicfiguren von den Shirts an. Ich kann Flugzeuge, Bagger und Autos mit Augen langsam nicht mehr sehen.

Auch die kurzen Hosen haben freche Farben und Stoffe, die gut zu unternehmungslustigen Kindern passt. Jeans sind bei uns ein Dauerthema. Schließlich wird viel gespielt und umso schneller sind die Knie durchgescheuert. Da muss noch nachgebessert werden. Eine „spielresistente“ Hose ist noch nicht erfunden worden, oder habe ich die übersehen? Auf alle Fälle greifen wir dann auf eine Hose mit Verstellbund zurück. Anpassen leicht gemacht. Doch was sollte zuerst in den Kleiderschrank wandern? Da fällt die Auswahl gar nicht mal so leicht. Wenn ich recht überlege, bräuchten wir dann auch einen neuen Kleiderschrank, aber das ist ein anderes Thema.

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.