Eva ist die schlaue Dusche von morgen

Eva duscht mit dir

Eva duscht mit dir

Man kann ja mittlerweile so ziemlich alles mit dem Smartphone und einer passenden App steuern. Temperatur, Beleuchtung, das Radio, den Herd. Was also liegt ferner, als die eigene Dusche damit zu regeln. Das haben sich auch die Entwickler von “Eva” gedacht. Noch fehlt ein bisschen der erhofften 50.000 $ für das Kickstarter-Projekt, aber ein Großteil ist immerhin schon eingezahlt. Und es kann weit mehr als sich nur über das Smartphone regeln zu lassen.

Ein integrierter Sensor merkt sich, wie man am liebsten duscht. Wie hart ist der Wasserstrahl, welche Temperatur hat das Wasser etc. Das ist doch schon mal ganz praktisch. Ist irgendwie so wie die elektrisch verstellbaren Fahrersitze mit Memory, die alle möglichen Einstellungen je Fahrer abspeichern. Aber Eva kann noch viel mehr. Der integrierte Sensor merkt, ob du deinen Kopf direkt unter die Brause hältst – falls ja, gibt es mehr Wasser, gehst du kurz zur Seite, um dein neues Duschgel hervorzukramen, reduziert es den Wasserstrahl. Zudem erinnert Eva dich daran, nicht so lange zu duschen. Somit kann viel Wasser gespart werden.

Funktionen von Eva

Funktionen von Eva

So würde ich einen Nachwuchs-Filter einbauen, dass die Kinder nicht so lange duschen. Aber ich darf ihnen nicht erklären, wie man das macht denn: lass aber bloß nicht den Nachwuchs am Smartphone spielen, während du duscht. Nicht, dass der dann die Temperatur ändert 😉

Abbildungen: via Indiegogo

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.