Sponsored Video: Muttertag: Babys erste magische Momente mit Mama und Papa | Pampers


Vatertag steht vor der Tür. Zum Muttertag hatten die Jungs ihre Mama mit selbstgebastelten Blumenherzen überrascht. Da war die Freude groß. Und die Erinnerungen an die ersten Momente nach der Geburt waren wieder zum Greifen nah. Auch wenn das jetzt schon einige Jahre her ist, ist vieles doch noch so nah, als wäre es erst gestern gewesen. Klingt vielleicht etwas abgedroschen. Aber ich bin mir sicher, dass andere Eltern mir da zustimmen werden.

Oh, ja, die ersten Momente nach der Geburt. So ein richtiges Durcheinander. Aufregung, Anspannung und Erleichterung. Ein interessanter Cocktail, den wir damals gemeinsam genossen haben. Viele Erinnerungen mögen zu einem Großen und Ganzen verschwinden und sich vermengen, überlagern. Aber im Grunde sind es die Schlüsselelemente, an die man sich noch sehr gut erinnern kann. Ich kann dies ja nur aus Vätersicht beschreiben. Kurz vor der Geburt unserer Jungs war das Kinderzimmer erst fertig geworden. Auch wenn man da zuerst nicht viel außer Wickelkommode, Bettchen und etwas Stauraum braucht, rannte die Zeit vor der Geburt und wir wollten, dass es dann doch noch rechteztig fertig wird.

Als die beiden dann auf der Welt waren, blieb die Uhr ein wenig stehen. Die erste gemeinsame Stunde war mit die intensivste, die wir erlebt haben. Für uns bedeutete es Gemeinsamkeit, gemeinsames Erleben und Einpendeln. Eine neue Zeitrechnung brach an. Die ersten Tage im Familienzimmer im Krankenhaus waren wir noch in einer anderen Welt. Irgendwie fremdbestimmt vom Rhythmus des Klinikalltags. Es musste hier untersucht werden und auf bestimmte Art und Weise gestillt werden. Alles neu und in gewisser Weise vieles doch vertraut. Schwer zu bschreiben.

Eigene Momente

Aber die eigenen Momente begannen so richtig, als wir nach 5 Tagen mit unseren Jungs das Krankenhaus verlassen konnte. Die Sonne brannte, es war sommerlich warm. Überall flirrte die Luft und wir konnten es nicht abwarten, nach Hause zu kommen. Die gemeinsame Zeit zu genießen.

Ein Grund mehr, sich nicht nur am Mutter- und Vatertag diese ersten gemeinsamen Momente wieder in Erinnerung zu rufen. Selbst wenn der Alltag vieles auffrisst.

Wie war es bei euch? Was ist dein ganz eigener Moment? Ich freue mich über deinen Kommentar unter diesen Artikel.

Der Artikel entstand in Kooperation mit Pampers

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.