Gesponsertes Video: Was macht die Laktose im Bauch – Milupa

GOS und FOS - Foto (c) Milupa

GOS und FOS – Foto (c) Milupa

Oh, an die sogenannten Drei-Monats-Koliken erinnere ich mich leider noch. Das war nicht wirklich feierlich. Anscheinend kommt es bei Jungs öfter vor als bei Mädchen. Auch kein richtiges Wunder. Sind Jungs doch noch nicht so weit, wenn sie das Licht der Welt erblicken. Und der Verdauungstrakt erst recht noch nicht. Da “hüpft” dann mal hier und da der Bauch, vor allem nach der Milchnahrung. Doch was passiert da eigentlich? Milupa hat sich der Sache einmal angenommen und in zwei Videos Flossy und Glossy auftreten lassen, um uns das alles rund um Laktose und Bakterien zu erklären:

So wusste ich beispielsweise nicht, dass der Verdauungstrakt eigentlich erst im Alter von 3 Jahren so richtig “erwachsen” ist. Das ist eine ganz schön lange Zeit. Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass die Koliken nach circa 12 Wochen wirklich weg waren. Ein bißchen Geziepe gab es dann zwar noch, aber das war kein Vergleich. Milupas Folgemilch setzt auf Botenstoffe, die das Aufspalten der Laktose beschleunigen und unterstützen. Damit gelangt weniger vollständige Laktose in den Dünndarm. Dadurch kann es weniger Geziepe und Probleme geben.

90 Jahre

Seit 90 Jahren setzen sich Milupa mit dem Thema Ernährung auseinander. Und um frischgebackenen Eltern einen besonderen Service zu bieten, haben sie eine Hotline rund ums Bäuchlein geschaltet, sinnigerweise “Bäuch-Line” genannt: täglich zwischen 16 und 18 Uhr können unter 0800-26 26 333 kostenfrei alle Fragen rund um Babys Bäuchlein gestellt werden. Das finde ich eine tolle Idee. Im zweiten Video haben sie sich mit der wissenschaftlichen Illustratorin Jill Enders zusammengetan und die vielen Infos rund um Babys Bäuchlein schön in Szene gesetzt:

Foto (c) Milupa

Der Artikel entstand in Kooperation mit Milupa

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.