Baby-Shower – der Trend aus den USA nun auch in Deutschland

Worum geht‘s?

Ursprünglich kommt die Tradition, eine Baby-Shower-Party zu veranstalten, aus dem US-Amerikanischen Raum. Auch in Deutschland wird dieser Brauch zunehmend beliebter. An diesem besonderen Tag „regnet“ es Geschenke für die werdende Mutter und sie steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Sie findet etwa zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin statt. Meistens werden zu der Feier nur weibliche Gäste wie Freundinnen oder weibliche Verwandte eingeladen. Es kommt aber auch vor, dass Männer unter den Gästen sind, sowie der werdende Vater. Zum Schluss erhalten die Gäste ein kleines Präsent, dies können zum Beispiel selbstgemachte Pralinen oder eine andere kleine Aufmerksamkeit sein. Zudem soll eine Baby-Shower-Party den Beginn eines neuen Lebensabschnittes zelebrieren, denn die Frau schlüpft von nun an in die neue Rolle als Mutter.

Organisation

Organisiert wird die Babyparty entweder von der besten Freundin oder von einer Verwandten der Schwangeren, damit der zukünftigen Mutter die Arbeit erspart bleibt. Alternativ kann die Baby-Shower auch als Überraschungsparty organisiert werden. Eine schöne Dekoration darf bei der Feier natürlich nicht fehlen. Ob Girlanden, Luftballons oder Luftschlangen, Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Je nach Geschlecht des zu erwartenden Babys kann die Dekoration in blau, rosa oder in neutralen Farben gehalten werden. Für ausreichend Essen und Getränke sollte ebenfalls gesorgt sein.

Ablauf

Um die Stimmung aufzulockern empfiehlt es sich, Spiele für die Party vorzubereiten. Dabei geht es typischerweise um die Themen Baby, Mutterschaft oder das Stillen. Ein sehr bekanntes Spiel ist beispielsweise, dass die Gäste schätzen müssen, wie umfangreich der Bauch der Schwangeren zum derzeitigen Zeitpunkt ist. Dazu reißen sie ein entsprechendes Stück Toilettenpapier ab. Eine andere Idee wäre, dass Männer gegeneinander antreten. Sie müssen dann beispielsweise im Wickeln von Puppen  gegeneinander konkurrieren oder Milchflaschen so schnell wie möglich leer trinken. Zudem können Briefe an das zukünftige Baby geschrieben werden, die es dann an einem späteren Geburtstag erhält und vorgelesen bekommt. Bei Kaffee und Kuchen lässt sich so ein schöner Nachmittag in entspannter Atmosphäre verbringen.

Geschenkideen

Die Gäste bringen an diesem Tag viele nützliche Geschenke mit. Es kann vorher auch eine Liste erstellt werden mit Dingen, die die werdenden Eltern noch für das Kind benötigen. Eine andere Idee wäre, einen Babyparty-Bilderrahmen selbst zu gestalten. Damit hat die werdende Mutter eine besondere Erinnerung an ihre persönliche Baby-Shower-Party. Ganz egal für welche Art Geschenk Sie sich letztendlich entscheiden, wichtig ist, dass es von Herzen kommt und eine persönliche Note besitzt.  Nützliches rund um das Thema Baby ist auch immer sehr willkommen. Wenn das Baby dann auf der Welt ist empfiehlt es sich, eine individuelle Karte zur Geburt selbst zu gestalten. Dazu kann ein individuelles Bild des Kindes verwendet werden und ein passender Spruch rundet dieses individuelle Geschenk ab. Auch Farben und Verzierungen können ganz nach persönlichem Geschmack ausgesucht werden. Zudem können auch Karten zu anderen Anlässen, wie zum Beispiel zur Taufe des Kindes, auf der Seite von Babykarten-paradies.com selbst gestaltet werden.

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.