Sponsored Video: Der magische Adventskalender

Du kannst nicht immer das bekommen, was du willst

Die Vorweihnachtszeit naht. Schneller als uns Eltern lieb ist. Kommendes Wochenende ist bereits der erste Advent. So werden Plätzchen gebacken, die Wohnungen weihnachtlich geschmückt und die Wunschzettel der Kinder wachsen, werden verworfen, neu zusammengestellt. Oftmals wünscht man sich das, was andere haben, unerfüllte Wünsche ziehen sich durch die Kindheit. Ich glaube, daran erinnert sich jeder von uns. Zur Zeit macht dieses Video der Telekom seine Runde durch die sozialen Netze und ich möchte es dir auch nich vorenthalten, denn es erzählt eine schöne Geschichte unserer innersten Wünsche.

Ich kann mich noch sehr an die Adventskalender zu Hause erinnern. Oft waren es selbstzusammengestellte Päckchen, die von meiner Mutter hübsch verpackt an einer Wand im Wohnzimmer hingen. Wie gerne glitten meine Augen über die kleinen Tütchen und Päckchen, versuchten zu erahnen, was in den kommenden Tagen vielleicht darin zu finden ist. Ob groß oder klein, die Freude beim Auspacken, das Erraten und das Auswicklen. Alles das zusammengenommen, ist die tolle Stimmung der Vorweihnachtszeit.

Mehr erreichen, wenn man teilt

Mit kleinen Geschenken und Aufmerksamkeiten, nicht nur zur Weihnachtszeit, kann man lieben Freunden und Bekannten ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Nicht alles für sich behalten, sondern die schönsten Dinge teilen, andere daran teilhaben lassen und die gemeinsamen Geschichten und Erinnerungen dazu wach werden lassen. Auch das ist die Adventszeit. Denn ob sich der Junge aus dem obigen Video nach dem Auffuttern des Schokokuchens, der nicht für ihn bestimmt war, so richtig glücklich fühlte, bleibt offen. Ich glaube es nicht. Tag für Tag erlebt er, wie man durch Abgeben und Teilen andere Menschen glücklich machen kann. Das hast auch du sicherlich schon das eine oder andere Mal erlebt. Ich freue mich, wenn du mir mehr davon in der Kommentarbox unter diesem Artikel erzählst.

Mehr zu der Aktion des magischen Adventskalanders kannst du auf der Facebook-Seite und bei youtube entdecken.

Der Artikel entstand in Kooperation mit der Telekom

Veröffentlicht von

www.zwillingswelten.de

Sven startete 1998 mit einer Seite rund um Bücher ins Internetzeitalter. Seit der Geburt seiner Zwillinge interessiert er sich für Einrichtungsideen rund um das Wohnen für Familien. Neben dem Lesen skandinavischer und englischer Krimis ist er auf der Suche nach interessanten Rezepten und technischen Neuigkeiten, sowie kindgerechten Apps.

Schreibe einen Kommentar


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.